Hilfe mein Motor startet nicht – Mopar Startschaltkreis prüfen

Startrelais an der Spritzwand

Eine hässlichste Sache wenn der Motor nicht mehr startet. Vorzugsweise geschieht das natürlich auf einem Treffen wenn alle Menschen um das Auto versammelt sind und einen erwartungsvoll anstarren. Gehen wir mal davon aus, dass euch diese Scham erspart bleibt und der Fehler bei euch zu hause in der Garage auftritt.

Hier nun eine Diagnose des Startschaltkreises für die Mopar Fahrer unter euch. Gültig im Baujahr ca. 60 – 80 für  Dodge-Plymouth-Chrysler.

Die folgende Prüfung setzt einige Punkte voraus:

  1. Batterie ist voll geladen
  2. Alle Masseleitungen wurden geprüft
  3. Beim drehen des Zündschlüssels passiert nichts
  4. Das Auto funktionierte vorher einwandfrei

Startschaltkreis prüfen

Als erstes kann man prüfen ob Anlasser und Startrelais funktionieren. Hierfür bitte Wählhebel in Park, Handbremse anziehen und am besten jemanden in das Auto setzen.

Skizze der Schaltung
Hier eine Skizze der Schaltung Bild:Chiltons

Motorhaube aufmachen und an der Spritzwand im Motoraum nach folgendem Bauteil fahnden.

Startrelais an der Spritzwand
Startrelais an der Spritzwand Bild:Motor-Block.com

 

Anlasser testen

Nun einfach zum testen die beiden oberen Kontakte mit einem Stück Kabel überbrücken.  Kabel bitte mit ausreichendem Querschnitt nehmen (1.5 oder dicker).

Zum Starten diese beiden Pole brücken
Zum Starten diese beiden Pole brücken Bild: S.Schneider

Wenn das Funktioniert sollte der Anlasser drehen.
Dreht der Motor trotzdem nicht ist der Fehler am Anlasser zu vermuten. Hier kann nochmal mit einem Schlag auf das Magnetrelais am Anlasser getestet werden ob evtl. das Relais dort hängt. In manchen Fällen geht nach einem Schlag mit dem Hammer der Anlasser noch ein paar mal, aber hier würde ich dann Anlasser und Magnetschalter aber umgehend austauschen.

Wenn Der Anlasser dreht kann man weiter testen. Es gibt dann noch drei Fehler die übrig bleiben:

  1. Zündschlossschalter
  2. Anlasserrelais
  3. Neutral Schalter (am Getriebe)

Zündschlossschalter testen

Mit einer Prüflampe kann an dem gelben Pol das Zündschloss getestet werden. Prüflampe auf Masse legen und mit der Prüfspitze die Kableklemme auf Strom testen. Hierbei muss jemand im Auto den Zündschlüssel drehen. Auf der Startposition sollten hier 12 Volt ankommen.

Wenn Ja ist das Zündschloss OK.
Kommt dort kein Strom kann der Schalter im Zündschloss einen defekt aufweisen oder das Kabel ist bis hier unterbrochen.

Anlasserrelais testen

Versorgt man die unteren beiden Pole des Relais mit 12Volt wird ebenfalls der Anlasser drehen. Hiermit können die Spule und die Kontakte des Relais geprüft werden. Wir legen hierzu ein Kabel vom +12Volt der Batterie auf den Pol vom gelben Kabel und die Masse auf den Pol vom braunen Kabel.

Ist das Relais OK wir es sich mit einem Klack zurückmelden und der Anlasser wird drehen.

Passiert nichts ist das Relais defekt.

Neutral Schalter testen

Der letzte verdächtige in der Liste ist der Neutral Safty Switch. Dieser Schalter verhindert das Starten bei eingelegtem Gang und macht nicht mehr als die Masse bei eingelegtem Gang zu unterbrechen. Der Test ist entsprechend einfach. Hierfür nur ein Kabel von der Masse der Batterie an den Pol von dem braunen Kabel legen. Jetzt den Zündschlüssel drehen.

Starte der Motor wieder ist der Neutral Schalter defekt.

Dieser Schalter hängt unten am Getriebe und sieht so aus:

Neutral Sicherheitsschalter
Neutral Sicherheitsschalter Bild: Mopar

Wenn der Motor trotz drehendem Anlasser nicht anspringt können weitere Punkt fehlerhaft sein.

Bitte folgende Dinge prüfen:

  1. Benzin im Tank (Eingentlich eine Lachnummer, passiert aber öfter als man meint)
  2. Benzinpumpe
  3. Zündanlage
  4. Kompression
  5. Vergaser
  6. Motormechanik

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen

Wir benachrichtigen dich über jeden neuen Post.

Join other followers: