Ford 385 Engine – 429 460 Big Block – Daten und Geschichte

Ford-429-460

Die Ford 385-Motorenfamilie war das letzte Big Block V8-Motordesign der Ford Motor Company, das den Ford-MEL-Motor ersetzte und die Ford-FE-Motorenfamilie nach und nach ablöste. Der Motor, der seinen Namen von dem 3.85 inch (98-mm-Hub) der 460-Cubicinch Version (7,5-Liter-V8) der Kurbelwelle erhielt, war eine komplette Neuentwicklung von den bisherigen Konstruktionen, wobei dünnwandige Gießverfahren und ein kantenloser Block verwendet wurden um Gewicht zu sparen.

Dieser Motor wurde in den US PKW in zwei Versionen verbaut.

  • 429 cui ( 7.0 Lieter)
  • 460 cui (7.5 Lieter)

Die Motoren wurden zwischen 1968 und 1997 verkauft. Sie wurde 1968 in den Lincoln Continental (460) und den Ford Thunderbird (429) eingeführt und löste 1969 die FE in Fords Full-Size-Autos ab.

Im Modelljahr 1996/7 endete die Produktion der neunten Generation der Ford F-Serie. Sie wurden im Ford-Werk Lima Engine in Lima (Ohio) hergestellt. Diese Fertigungslinie ersetzte die Ford MEL-Motorenlinie im Werk Lima. Die in Dearborn hergestellten FE-Motoren setzten ihre Produktion fort, wurden jedoch nicht mehr so oft verbaut, als der 385-Motor allmählich im Ford-Programm die älteren Big Block verdrängte. Die FE ging 1976 aus der Produktion und die 385er verblieben als einziger Big Block. Die 429er ersetzte 1982 die Super Duty (401/477/534) -Motoren.

Neben dem Service in großen Luxusautos in den 70er Jahren und während seiner gesamten Lebensdauer in Lastwagen war der Motor der 385er Serie auch in Reisemobilen, Schiffen und industriellen Anwendungen beliebt. In den Jahren wurden über 50 verschiedene Ausführungen produziert.

Übersicht
Production 1968–1998
Layout
Configuration Naturally aspirated Big-block V8
Displacement 429 cu in (7.0 L)
460 cu in (7.5 L)
Cylinder bore 4.362 in (110.8 mm)
Piston stroke 3.59 in (91.2 mm)
3.85 in (97.8 mm)
Valvetrain OHV 2 valves per cylinder
Compression ratio 8:1
Combustion
Fuel system Holley 735 CFM 4-barrel carburetor
Output
Power output 375 hp (380 PS; 280 kW)
217 hp (220 PS; 162 kW)
Specific power 53.3 hp (40 kW) per liter
28.8 hp (21 kW) per liter
Torque output 450 lb⋅ft (610 N⋅m)
365 lb⋅ft (495 N⋅m)

Versionen

429 Cobra Jet

Wie bei der FE-Motorenreihe bot Ford auch die Versionen Cobra Jet, Cobra Jet-RamAir und Super Cobra Jet des 429 an.

Der Cobra Jet mit einer Leistung von 370 PS (280 kW) war mit einem Rochester Quadrajet 700 cfm 4 BBL Vergaser, einer größeren Nockenwelle, einem Kompressionsverhältnis von 11,3: 1 und einem speziellen Zylinderkopfsatz ausgestattet. Es war mit oder ohne Lufthutze für die Motorhaube erhältlich und hatte eine Hinterachsübersetzung von 3,25.

Der Cobra Jet – RamAir wurde mit dem am Motor befestigten Shaker-Luftfilter und einer Hinterachsübersetzung von 3,50 geliefert.

Der Super-Cobra-Jet mit 375 PS (380 PS; 280 kW) bei 5200 U / min und 450 lb (ft (610 Nm) bei 3400 U / min hatte einen Vier-Bolzen-Hauptlagerblock, einen einzigartigen Holley 735 CFM 4 Vergaser und eine größere mechanische Nockenwelle. Es war nur mit einer Hinterachsübersetzung von 3,91 oder 4,30 erhältlich.

Im Jahr 1971 verwendete der CJ-Motor auch einen Vier-Bolzen-Hauptlagerblock. Diese Motoren wurden jedoch in der Regel gedrosselt und leisteten in der “offenen” Version im Bereich von 440 bis 460 PS (328 bis 343 kW).  Die Drosselung wurde gemacht, um Versicherungsunternehmen (in dieser Zeit übliche Praxis) zu täuschen, so dass die Käufer die höhere Versicherungsraten nicht zahlen mussten.

Police Interceptor

Ford bot auch Polizeiversionen der 429er und 460er an. Die PS-Einstufung für die Polizeiversion lag zwischen 240 und 375 PS (brutto PS, die übliche PS-Einstufung der Ära).

Der 429 Police Interceptor von 1971 mit einer 11: 1-Komprimierung (eine etwas leistungsstärkere Version des 429 Cobra Jet) wurde mit 375 PS (280 kW) bewertet.

Von 1973 bis 1978 bot Ford zwei Versionen des 460-Polizeimotors an.

Der 460 Police Cruiser (460 PC), der durch den Motorkennbuchstabe “A” in der Fahrzeug-VIN-Nummer des  Fahrzeugs und den Aufkleber für die Motorabdeckung identifiziert wird, und der 460 Police Interceptor (460 PI), der durch den Motorkennbuchstaben “C” .

Die beiden wurden häufig miteinander verwechselt, wobei der “A” -Code 460 ein normaler Grundmotor für Straßen- und Produktionsmaschinen mit zusätzlichen Kühlanschlüssen und einer am Block montierten mechanischen  Kraftstoffpumpe ist.

Der leistungsstärkere “C” -Code 460 Police Interceptor wurde mit einer schärferen Nockenwelle und den besseren Köpfen ausgestattet. Zusätzlich zum besseren Auspuff wurde
eine bessere elektrischen Kraftstoffpumpe im Tank montiert. Die “normale” am Block montierte mechanische Pumpe schaffte es nicht die von dem Motor benötigte Kraftstoffmenge zum Motor
zu fördern. Der 460 Interceptor war in der Lage, Geschwindigkeiten von über 130 MPH zu erreichen.

Der grundlegende “A” 460 PC wurde für den Stadt- und Vorortgebrauch empfohlen, während der “C” 460 PI für Hochgeschwindigkeits-Autobahnpatrouillen und für Interstate-Anwendungen gebaut wurde. Der Ford 460 PI-Motor war auch der größte von Polizeibehörden jemals verwendete Motor, gefolgt von GM / Pontiac 455 Police Enforcer, Chevys 454 Police Apprehender und Chrysler / Dodge 440 Police Pursuit-Versionen.

Specifications

Deck height (early block): 10.300″ or 10.310″
Deck height (late block, D9TE): 10.322″

Rod length: 6.605″
Bore spacing 4.900″

429

Bore x stroke: 4.362 in × 3.59 in (110.8 mm × 91.2 mm)
Chamber size (C8VE/C9VE/D0VE): ~72-75cc

460

Bore x stroke: 4.362 in × 3.85 in (110.8 mm × 97.8 mm)
Chamber size (C8VE/C9VE/D0VE) 75cc
Chamber size (D2VE) ~99-100cc
Chamber size (D3VE/E8TE): ~93-95cc
Chamber size (F3TZ) 89.5-92.5cc

2 valves per cylinder (although labeled 460-4V – “V” stands here for “venturi” and addresses the carburetor capacity)

370

In 1981-82 the 370 cu in (6.1 L) replaced the 361 cu in (5.9 L) FE in medium-duty trucks.

The 370 utilizes the 429’s stroke with a smaller bore size.

370

Bore x stroke: 4.05 in × 3.59 in (102.9 mm × 91.2 mm)

514

A 514 cu in (8.4 L) crate engine was also available from Ford SVO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Folgen

Wir benachrichtigen dich über jeden neuen Post.

Join other followers: